Sprintloader
INNOVATIONS THAT MOVE!

SprintLoader

This page is unfortunately not available in English.

...eine mobile Vorderwand, die 20% Be- und Entladezeiteinsparung verspricht! Der ORTEN Sprintloader wurde entwickelt mit der namhaften Holsten Brauerei Hamburg, einer Tochter der Carlsberg Gruppe Dänemark.

Die Aufgabenstellung beim Be- und Entladen der Getränkepaletten, die Gablerstaplerfahrten und somit die Umschlaggeschwindigkeit zu optimieren, führte zu der Sprintloader Technik.

Hierbei wird die Vorderwand des Sattelaufliegers um ca. 90 mm beweglich ausgeführt, um die auf Formschluss geladenen Paletten zur Entladung freizugeben. Somit wird der Entlade- und anschliessende Beladeprozess deutlich optimiert!

  • Die LKW-Durchlaufzeit lässt sich im Vergleich zum CurtainSider quasi halbieren: 40 % durch Öffnen und Schließen und 12 % durch die verschiebbare Stirnwand. Diese Beschleunigung hat dem SafeServer mit verschiebbarer Stirnwand den Namen Sprintloader gebracht.
  • Zusätzlich können bis zu 27 % Fahrwege durch Kombinationsspiele im Staplereinsatz eingespart werden, sofern die Lagestruktur dieses zulässt. Weniger Fahrwege bedeuten weniger Treibstoffverbrauch und mehr Umweltschutz.
  • Zurückblickend auf die Einleitung sollte jeder Logistikleiter die Stellschraube "Sprintloader" in seinen Überlegungen aufnehmen und sich fragen, wie groß die Verbesserung in seiner Organisation ist. Es ist ein Potenzial, an dem man nicht vorbeigehen darf.
  • Der Sprintloader ist ein großer Fortschritt in Sachen Arbeitssicherheit für den Kraftfahrer, erleichtert die tägliche Arbeit und fördert die Motivation durch zeitgemäßes Arbeiten.
  • Für Betriebe, die heute ein Staplerleitsystem einsetzen, ist der Sprintloader eine ideale Ergänzung, da er bereits nach dem zweiten Hub wieder verladebereit ist.
  • Der Sprintloader ist nicht nur in der Getränkeindustrie einsetzbar, sondern überall dort, wo LKW´s seitlich be- und entladen werden.
  • Ein noch nicht untersuchtes Feld ist Laden von mehreren Teilladungen mit dem Sprintloader, da das aufwendige Umladen bei Auslieferung von Teilpartien erheblich eingeschränkt werden kann. Gleiches gilt bei der Verladung von Teilmengen in der Brauerei, wenn der LKW mit anderen Waren bereits vorgeladen ist.
  • Die verschiebbare Stirnwand ist auch als Nachrüstsatz erhältlich.
  • Die verschiebbare Stirnwand lässt ich auch ohne Zugmaschine (Druckluft) 3-mal verfahren.

Cookies

This Site uses Cookies. With the usage of this Website you agree with that. Information about privacy
Ok Decline