ORTEN Präsenz NUFAM 2021

ORTEN KettLinerIm Fokus: Innovation und Nachhaltigkeit

 

ORTEN Fahrzeugbau und ORTEN Electric-Trucks präsentieren auf der Nufam 2021 (30.09. – 3.10.) praxisbewährte Fahrzeugtechnik und zukunftsorientierte Elektro-Expertise

 

Wer wir sind:

Was vor bald 100 Jahren als Schmiede gegründet wurde, ist heute eine branchenweit anerkannte Ideenschmiede für moderne Getränkefahrzeugtechnik sowie Fuhrparklösungen für die Entsorgungs- und Automotive-Branche: Der Name Orten steht für ein leistungsstarkes Familienunternehmen in dritter Generation, welches mit seinen 120 hoch motivierten und geschulten Mitarbeitern innovative Aufbaulösungen und Mobilitätskonzepte für die Getränkebranche liefert.

Prioritäten in der Entwicklungsarbeit des Aufbauspezialisten mit Hauptsitz in Bernkastel-Kues und Niederlassung in Rothnaußlitz bei Bautzen sind mehr Ladevolumen durch langlebige Leichtbauweise sowie konstruktive und ergonomische Lösungen für zeitsparendes und sicheres Handling der Technik.

Wo wir ausstellen:

 

Fachbesuchern der Nufam, die wissen wollen, welche Synergien es zwischen klassischem Fahrzeugbau und innovativem Elektro-Know-how gibt, bekommen bei der ORTEN Fahrzeugbau GmbH in den Hallen 1, 2 und am Freigelände kompetente Antworten von Seiten des Geschäftsführers Robert E. Orten und seines Beraterteams. Nur ein schmaler Korridor in der Messehalle trennt die zwei Geschäftsbereiche des Traditions-Ausstellers.

Am Stand B 223 sind Fahrzeuge mit klassischen Aufbauten zu sehen. Direkt gegenüber, am Stand A 221, geht es um das Zukunftsthema Elektromobilität für den innerstädtischen Verkehr und um Umrüst-Möglichkeiten von Diesel auf Elektro.

 

Lesen Sie weiter unter: pdfNUFAM_2021_PI.pdf676.45 kB

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.